The Collector's Choice

Aus Freude an den Dingen - 100 Jahre Donationen an die Sammlungen

Die Sammlungen sind das Herzstück eines jeden Museums. Sie sind Forschungsgegenstand und Belegmaterial, Inspiration, Erbe und Verantwortung zugleich. Sie verändern sich und zeichnen in ihrer Zusammensetzung nach, wie sich der Blick der Menschen auf die Welt verändert. Sie geben dabei nicht nur Aufschluss über sich verändernde Forschungsfragen, sondern spiegeln auch die Veränderungen der ästhetischen Präferenz, der Interessen und der Mobilität unserer Gesellschaft wider.

Für die Fortentwicklung von musealen Sammlungen sind Museen auf breite Unterstützung angewiesen. Und diese erfahren sie auch in Form von Schenkungen, Nachlässen oder finanzieller Unterstützung bei Ankäufen von Objekten. Während Museen systematisch und wissensorientiert sammeln, folgt privates Sammeln häufig anderen Kriterien. Doch Sammler, Liebhaber und Connaisseure teilen mit den Museen die Praxis des ästhetischen Bewahrens. Die Freude an den Dingen ist uns allen gemein. Gehen private Sammlungen in Museumssammlungen über, unterstützen sie die Sammelaufgabe von Museen und kommen nicht nur der Wissenschaft, sondern uns allen zugute.

Zur Würdigung dieses großartigen bürgerschaftlichen Engagements zeigt die Ausstellung eine Auswahl aus den Donationen, die dem Museum im Laufe seines 100-jährigen Bestehens zuteil geworden sind.

 

 

13 Februar 2020 - 07. Juni 2020

© Völkerkundemuseum vPST